Vorfreude auf ein weiteres Highlight in der Region: Das Quartier Bad Hersfeld schreitet weiter voran.

Wer in der Antoniengasse im Zentrum Bad Hersfelds unterwegs ist, wird es längst schon bemerkt haben: die Bauarbeiten im VR-Parkhaus im ehemaligen Herkules-Center schreiten mit großen Schritten voran. Das Gebäude, das allmählich Gestalt annimmt, wird derzeit in ein hochmodernes Multifunktionsgebäude mit integrierten Büro-, Einzelhandels-, Gastronomie- und Parkflächen umgewandelt und zu einem weiteren Highlight in der Region: das VR-Bankverein Quartier Bad Hersfeld. Dieses Bauprojekt verspricht zahlreiche Besonderheiten.


Einzelhandel und Flanieren: Attraktive Einzelhandelsflächen laden zum Einkaufen und Bum-meln ein, wie beispielsweise ein regionaler Lebensmittelmarkt mit einer breiten Palette an Le-bensmitteln aus der Region und einem Bio-Sortiment.


Kulinarische Vielfalt: Eine vielfältige Gastronomie sorgt für kulinarische Freuden, sei es für einen schnellen Snack oder ein köstliches Essen.


Modernes und zeitgemäßes Parken: Ein modernes Free-Flow Parkhaus bietet höchsten Kom-fort beim Parken durch eine schrankenfreie Zufahrt, die durch eine Kennzeichenerkennung ge-steuert wird.


Stadtbildaufwertung: Die offene, hinterleuchtete Außenfassade aus goldfarbenem Metall-Mesh, die verglaste Fußgängerpassage und eine klimafreundliche Begrünung wird das Stadtbild aufwerten und die moderne und innovative Architektur unterstreichen.


Verbesserte Zufahrten: Im Zuge der Neugestaltung wird das Parkhaus künftig von zwei verschiedenen Richtungen aus erreichbar sein. Das Erdgeschoss mit den Einzelhandelsflächen ist direkt einfahrbar. Die großzügigen Parkflächen ermöglichen ein komfortables Einkaufserlebnis. Alle Ein- und Ausfahrten sind sicher gestaltet, gut beleuchtet und gewährleisten mühelose Zu- und Abfahrten.


Nachhaltige Energie: Dank einer PV-Anlage auf dem Dach des dritten Obergeschosses wird der anfallende Energiebedarf des Parkhauses – beispielsweise durch die E-Ladesäulen, die Beleuchtung der Parkdecks und die Einzelhandels- und Gastronomieflächen – vollständig durch selbst erzeugten Strom gedeckt.


Aus Vision wird Realität
Die Rohbaumaßnahmen sind inzwischen fertiggestellt und die Gewerbeflächen im Erdgeschoss werden derzeit vorbereitet. Mit dem innovativen Gebäude, das nicht nur auf dem neuesten Stand der technischen Möglichkeiten im Bereich des modernen Parkens ist, sondern auch eine Vielzahl von Dienstleistungen für Anwohner und Besucher der Stadt Bad Hersfeld bietet, soll die Innenstadt nachhaltig belebt werden. „Wir verstehen unsere Sanierung als Initialzündung für die nachhaltige Wiederbelebung des Quartiers und als Impuls für die gesamte Innenstadt Bad Hersfelds“, sagt Hartmut Apel, Vorstandsmitglied der VR-Bankverein eG. Dem Quartier wird sowohl optisch als auch funktionell ein ganz neues Gesicht gegeben. Neben der Revitalisierung des Viertels wird vor allem auch das Stadtbild am Innenstadt-Ring in zentraler Verkehrslage deutlich aufgewertet. Aufgrund der allgemein bekannten, aktuell sehr herausfordernden Situation am Bau, die mit einem Mangel an Handwerkern und Rohstoffen einhergeht, soll das Bauprojekt 2024 fertiggestellt werden.


Eine Investition in die Region
Die Entscheidung der VR-Bankverein eG, das frühere Parkhaus zu erwerben und in das moderne VR-Bankverein Quartier umzugestalten, hat eine klare Motivation, wie Vorstandsmitglied Hartmut Apel erläutert: „Als Genossenschaftsbank haben wir stets auch unsere genossenschaftlichen Werte im Blick. Dabei ist unser Geschäftsmodell auf unsere Heimat ausgerichtet. Wir verfolgen mit dem Umbau des Parkhauses das Ziel, für unsere Mitglieder und Kunden echte Mehrwerte zu schaffen, Unternehmen attraktive Geschäftsräume zu bieten und die lokale Infrastruktur in Bad Hersfeld weiterzuentwickeln. Dabei geht die VR-Bankverein eG als regionaler genossenschaftlicher Dienstleister lokale Herausforderungen wie langjährige Leerstände aktiv an, um sie einer positiven, langfristigen Nutzung zuzuführen und so eine deutliche Aufwertung der Standorte zu erwirken. „Stadt und Stadtbild brauchen attraktive Immobilien und keinen Verfall. Nur, wenn wir aktiv daran arbeiten, bleibt die Region für Einheimische und Touristen attraktiv“, so Hartmut Apel weiter.


Exklusive Mietflächen für Interessierte
Das VR-Bankverein Quartier bietet repräsentative Mietflächen, die vielfältige Nutzungsmög-lichkeiten für Einzelhandel, Gastronomie, Büros und medizinische Dienstleistungen bieten. Das Ziel ist, einen vielfältigen Branchenmix zu schaffen. Ein regionaler Lebensmittelmarkt und ein Waschsalon sind bereits bestätigt und weitere spannende gastronomische Konzepte in Planung.Zudem stehen attraktive Mietflächen noch zur Verfügung. Die Mieter haben die Möglich-keit, die Flächen nach ihren individuellen Bedürfnissen zu gestalten. Nähere Informationen sind auf der Website www.vr-quartier.de verfügbar.