Aus Vision wird Realitšt: Vermarktungsstart VR-Bankverein Quartiers beginnt - VR-Biomarkt soll erster Ankermieter werden

In der Bad Hersfelder Antoniengasse wird aus Vision Realität: Denn das VR-Parkhaus im ehemaligen Herkules-Center wird derzeit zu einem der modernsten Multifunktionsgebäude der Region mit integrierten Büro-, Einzelhandels-, Gastronomie- und Parkflächen umgebaut. Für das andere Maßstäbe setzende VR-Bankverein Quartier Bad Hersfeld mit seinen exklusiven Flächen beginnt nun der Vermarktungsstart. Interessierten Mietern stehen dabei repräsentative und stilvolle Gewerbeflächen zur Verfügung, die sich für unterschied­lichste Nutzungen eignen. Aufgrund zahlreicher Stellplätze sowie der unmittelbaren Nähe zur Fußgängerzone, zum Bahnhof und Busbahnhof bietet das neue VR-Bankverein Quartier optimale Rahmenbedingungen für Büro-, Einzelhandels- und Gastronomieflächen. Die Gesamtfläche der zu vermietenden Gewerbeeinheiten beträgt circa 1.400 Quadratmeter im Erdgeschoss und optional circa 1.700 Quadratmeter im Obergeschoss. Auf der Website www.vr-quartier.de finden sich alle relevanten Informationen und spannende visuelle Eindrücke des Projektes.

So wird etwa die Außengestaltung dank hochwertiger Metall-Mesh-Fassade mit bepflanzten Elementen dem Gebäude eine starke Visibilität verleihen und für ein ausdrucksstarkes, innerstädtisches Alleinstellungsmerkmal sorgen. Ihr goldener Farbcharakter wird bei Dunkelheit durch Lichteffekte zusätzlich beleuchtet und unterstreicht so die moderne Architektur. Zur Aufwertung des Stadtbildes trägt ebenfalls die großzügig verglaste Fußgängerpassage bei, die Besuchern und Hersfeldern eine optimale Wegführung bietet, weil sie den zukünftigen Quartiersplatz, der zum Erholen und Verweilen einlädt, mit der Innenstadt verbindet.

Auch in Sachen modernes Parken wird viel Komfort geboten: So verfügt das neue VR-Parkhaus über eine schrankenfreie Free-Flow Zufahrt mit Kennzeichenerkennung, überdachte und geräumige Parkplätze mit einer Breite von bis zu drei Metern, Echtzeit-Steuerung von Kurz- und Dauerparkberechtigungen sowie eine bequeme Buchung und flexible Bezahlung per App.
Beim wichtigen Thema Nachhaltigkeit kann das Gebäude ebenfalls überzeugen: Es ist klimafreundlich und CO2-neutral ausgerichtet, weil es sich energietechnisch selbst versorgen kann. Erreicht wird dies dank einer größeren, zum Teil transluzenten Photovoltaik-Anlage. Zudem soll sich die geplante Gebäudebegrünung, die mit der bereits bestehenden Anpflanzung etwa 20 Prozent der Gesamtfassadenfläche ausmacht, positiv auf das Stadtklima auswirken.

Erster Ankermieter soll der VR-Biomarkt werden

Mit einem weiteren VR-Biomarkt möchte der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG ab Frühjahr 2023 dann auch in Bad Hersfeld die Möglichkeit geben, bewusst regional und auf Bioqualität achtend einzukaufen. Das Sortiment des zukünftigen VR-Biomarktes soll zu 100 Prozent aus einem Bio-Vollsortiment bestehen und bis zu 20 Prozent an regionalen Produkten umfassen. Damit soll bio-zertifizierten, heimischen Anbietern eine Plattform geboten werden, um ihre Produkte regional vertreiben zu können.

„Weitere Überlegungen für den VR-Biomarkt sind z. B. frische Waren mit in das Sortiment zu integrieren - eine Fleischtheke, eine Käsetheke sowie eine Backwarentheke mit Bedienung sowie eine Unverpacktfläche. Vorstellen können wir uns auch, das Angebot durch eine hochwertige Gastronomie mit ca. 30 Plätzen innen und ca. 40 Plätzen außen, die sieben Tage die Woche geöffnet sein wird, zu ergänzen. Die Zubereitung der Speisen würde dann aus dem VR-Biomarkt-Sortiment mit eigenem Kochteam umgesetzt werden, aber hier befinden wir uns noch in der Planungsphase“, führt der Geschäftsführer der VR-Biomarkt GmbH Björn Tkocz aus.

Neben dem ersten, im November 2021 eröffneten VR-Biomarkt in Bebra soll dann ein weiterer Standort in der Bad Hersfelder Innenstadt hinzukommen.

Wiederbelebung des Quartiers

Mit diesem innovativen Gebäude, das nicht nur auf dem neuesten Stand der technischen Möglichkeiten im Bereich des modernen Parkens ist, sondern auch eine Vielzahl von Dienstleistungen für Anwohner und Besucher der Stadt Bad Hersfeld bietet, soll die Innenstadt nachhaltig belebt werden. „Wir verstehen unsere Sanierung als eine Art Initialzündung für die nachhaltige Wiederbelebung des Quartiers und Impuls für die gesamte Innenstadt Bad Hersfelds“, sagt Hartmut Apel, Vorstandsmitglied der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten erhält das Quartier sowohl optisch als auch funktionell ein ganz neues Gesicht.

„Um das VR-Quartier mit Leben füllen zu können, freuen wir uns die rund 3.000 m² Miet- und Gastroflächen interessierten Mietern anbieten zu können“, sagt Thomas Balk, Vorstandsmitglied der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG. Mietinteressenten können sich gerne an die Immobilienabteilung der VR-Immobilien & Service GmbH unter der Telefonnummer 06621 93130-30 wenden.